Wanderausstellung bis Ende Dezember in Neuenhagen

„Otto und Elise Hampel – Karte bitte wandern lassen!“ ist in der Anna-Ditzen-Bibliothek in Neuenhagen angekommen. Es ist die zehnte Station dieser Wanderausstellung. Die Ausstellungseröffnung war am 3. September um 18:00 Uhr. Die Präsentation zeigt den „Widerstand von unten“ am Beispiel des Berliner Arbeiterehepaars, das mit Postkarten und Flugzetteln gegen das Nazi-Regime gekämpft hat. Hans Fallada verarbeitete das Schicksal der Eheleute in seinem Roman „Jeder stirbt für sich allein“ (posthum 1947 erschienen). Die Ausstellung läuft bis zum 28. Dezember 2021. Kurator Christian Winterstein bietet während der Laufzeit Kuratoren-Gespräche in der Bibliothek an, und zwar am 2.10., 6.11. und 4.12. jeweils ab 10:00.

Menü