Der Salatgarten

Der „Salatgarten“, erstmalig 1991 als „Mitteilungen“ der Hans Fallada Gesellschaft erschienen, ist das Bindeglied zwischen den einzelnen Mitgliedern der hfg in der Zeit zwischen den Mitgliederversammlungen.


Das Heft erscheint halbjährlich und informiert über die Aktivitäten der Mitglieder, die Arbeit im Museum, neue Erkenntnisse der literarischen Forschung zu Hans Fallada. Ebenso bietet das Heft Platz für Rezensionen und Berichte über Literaten, Buchkünstler – Zeitgenossen des Schriftstellers.

Die Autoren des „Salatgarten“ (Der Name wurde in Anlehnung eines Arbeitstitels Hans Falladas gewählt.) sind Mitglieder der Gesellschaft und Literaturwissenschaftler. Verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift ist Achim Ditzen, Redakteure sind Lutz Dettmann und Doris Haupt, alle sind Mitglieder des Vorstandes.

Das Heft ist zum Einzelpreis von 5,50 € als Einzelheft (ggf. zzgl. Versandkosten), im Abonnement zwei Ausgaben pro Jahr 4,50 € (zzgl. Versandkosten) zu erwerben. Für Mitglieder ist das Heft kostenlos (Teil des Mitgliederbeitrags).

(Gesamtinhaltsverzeichnis des "Salatgarten" 1991 bis 2011 (ca. 212 KB PDF) oder Gesamtinhaltsverzeichnis des "Salatgarten" (ca. 193 KB PDF als ZIP-Datei) )