zurück

Hans Fallada - Lebensorte Fotoausstellung

Zusätzliche Empfehlungen - Details

  • Eröffnungsveranstaltung zu Entstehung und Anliegen der Ausstellung sowie eine Führung mit Erläuterung zu jedem Bild
  • Verschiedene Vorträge über Falladas Leben und Schaffen (Überblicksdarstellung oder ausgewählte Lebensabschnitte)
  • Lesungen aus Falladas Werken mit biographischen und werkgeschichtlichen Einleitungen

Manfred Kuhnke bzw. Stefan Knüppel, Leiter des Fallada-Museums
Kompetente und spannende Erläuterungen der ausgewiesenen Fallada-Experten
Dauer der Vorträge: 15 Minuten bis 2 Stunden.


  • 20 ausgewählte Übersetzungen von Fallada-Büchern in 20 verschiedenen Sprachen

Gerhard Kobert, Fallada-Sammler mit Schwerpunkt deutsche und ausländische Erstausgaben
Eine bemerkenswerte Schau für Buchliebhaber.


  • szenische Lesung: Der kleine Tod (nach dem Manuskript "Sachlicher Bericht über das Glück, ein Morphinist zu sein")
  • szenische Lesung: Kleiner Mann - was nun?

Karsten Althöfer, Schauspieler (Regie: C.Jodar)
Eine äußerst intensive Interpretation von Fallada-Texten - meistens auch im Ausstellungsraum spielbar.
Dauer: 1 bzw. 1,5 Stunden


  • Szenen aus dem Leben Falladas, mit Musikbegleitung und Zwischentexten

Uli Ditzen, Texte
Eine ganz besondere Annäherung an Fallada
Dauer: 1,5 Stunden


  • Puppentheater nach Geschichten von Hans Fallada:
    "Der goldene Taler"
    "Die Geschichte vom Nuschelpeter"

Kleines Theater im Zentrum, Gera
Nicht nur für Kinder - für 4 bzw 1 Spieler