Hans Fallada - Lebensorte Fotoausstellung

Fotoausstellung Lebensorte

 

eine Fotoausstellung mit Fotografien von Harald Wenzel-Orf,
Erläuterungen und Zitatenauswahl von Manfred Kuhnke

 

 

 

Hans Fallada mit BootRudolstadtGefängnis

Konzept

Die Fotoausstellung "Hans Fallada - Lebensorte" versucht auf ungewöhnliche Art, einen Zugang zu diesem exemplarischen und bis heute umstrittenen Künstler zu öffnen.

Der Betrachter soll aus möglichst unverbrauchtem Blickwinkel überraschende Sichten auf Stätten und Schauplätze gewinnen, die mit dem Weg Hans Falladas verknüpft sind. Die Auswahl der Sujets versteht sich weniger als Chronologie, vielmehr will sie das Vergangene mit dem Heutigen in spannungsvolle Korrespondenz bringen.


Zusätzliche Empfehlungen

Zusätzlich zur Ausstellung bietet die hfg Ihnen ein Rahmenprogramm an:
    • Vorträge
    • Lesungen
    • szenische Lesungen
    • Puppentheater

zu den Details

 

 

Alle Angebote sind ohne großen technischen und personellen Aufwand realisierbar. Nähere Informationen, auch über die Kosten, erhalten Sie bei Harald Wenzel-Orf oder bei der hfg, Lutz Dettmann (siehe Kontaktdaten am Ende der Seite).

 

Stationen der Ausstellung

Feldberg (Rathaus)
Berlin (Verlag Volk und Wissen)
Neubrandenburg (Ausstellungszentrum im Klinikum)
Neumünster (Papierfabrik)
London (Deutsche Botschaft)
Gera (Kleines Theater)
Mühlhausen (Rathaus)
Weimar (Goethe-Institut)
Posterstein (Burg-Museum)
Rudolstadt (Schillerhaus)
Heiligenstadt (Literaturmuseum)
Grimma (Göschenhaus)
Sylt (Nordseeheim Klappholttal)
Rostock (Haus der Stadtwerke)
Erkner (Gerhard-Hauptmann-Museum)
Neuenhagen bei Berlin (Bibliothek)
Neustrelitz (Landestheater)
Rastede (Theater Orlando)
Lübeck (Buddenbrook-Haus)
Rostock (Kuhtor)

 

Technische Informationen

Form der Ausstellung

  • 27 Metallrahmen, Format 60 x 80 cm mit jeweils einer s/w-Fotografie
  • zu jedem Bild eine Texttafel im Format DIN A4
  • Die Anzahl der Bilder kann bei Platzmangel reduziert werden, die Geschlossenheit bleibt dennoch gewahrt.
  • Ein Ausstellungskatalog mit allen Bildern und Texten liegt vor.
  • Transport- und Reisekosten sind vom Veranstalter zu tragen. Ebenso ist der Nutzer der Ausstellung für die Versicherung verantwortlich. Gewünschte Leistungen (Vortrag, Theater, etc. ) sind mit dem jeweiligen Künstler abzustimmen, ebenso das Honorar.

Leistungen der hfg

  • Pressefotos und -texte
  • Vorlagen für Einladungskarten, Poster und Plakate

 

Termine

Termine der Ausstellung erfahren Sie auf dieser Seite in Kürze

 

Kontakt

Hans-Fallada-Gesellschaft e.V. Feldberg
Lutz Dettmann, Weg zum See 1b, 19069 Rugensee, Tel. 03867/8606,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: http://www.fallada.de;